„VATER UNSER“

„VATER UNSER“

 

DU, der da ist, was wir Himmel nennen.

Ich sage Gott, lieber Gott,

oder auch Vater zu Dir.

Ich weiß Deinen richtigen Namen nicht,

ich suche nach Worten,

sage ihn mir!

Ich habe von Dir gehört,

vielleicht Dich auch gespürt.

Es tut so gut, was Du sagst.

Alles müsste so sein,

wie Du es für uns Menschen willst.

Es wäre so schön,

wenn es mir mit allen gelingen würde,

Deinen Willen zu tun.

Dann ist die Erde der Himmel

und Dein zuhause bei uns.

Ich habe Hunger,

nach Liebe und Versöhnung,

ich brauche das jeden Tag.

Aber wie könnte ich das verdienen?

Mein Beispiel steckt keinen an.

Ich will anfangen zu lieben,

meine Augen öffnen für den Anderen.

Du kannst meine schlechten Gedanken vernichten

und mein Herz füllen mit Deiner Botschaft.

Dir gehört diese Welt

Du gibst uns die Kraft,

weil Du der Liebende bist

und nicht anders kannst,

bis wir Deinen Namen gefunden haben.

Amen

This entry was posted in Poesie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .