Beerdigung – Trauerhalle – Grab (Basistexte)

Beerdigung – Trauerhalle – Grab   (natürlich sind einige auch Alternativtexte)

Sarg mit Weihwasser segnen ………………. mit gesegnetem Wasser wurdest Du getauft. Vom Beginn Deines Lebens hat Gott Deinen Namen in seine Hand geschrieben. Und heute wie damals sagt er zu Dir: “ …… DU bist mein geliebtes Kind!“

Es ist schön, dass wir zusammen gekommen sind um gemeinsam Abschied zu nehmen von …

Der Tod erfüllt viele mit Trauer und Schmerz. Wir hier möchten durch unser Hiersein zum Ausdruck bringen, dass wir die Trauer um den lieben Verstorbenen gemeinsam tragen. Als Christen, wie stark unser Glaube auch immer ist, leben wir aus dem Glauben, dass der Tod nicht das Ende, sondern Beginn eines neuen Lebens ist. Aus diesem Glauben schöpfen wir Trost und Zuversicht.

So lasst uns diese Feier beginnen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Psalm 23

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.

Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.

Er stillt mein Verlangen; er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen.

Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil;

denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht.

Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.

Du salbst mein Haupt mit Öl, du füllst mir reichlich den Becher.

Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang,

und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,

wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Gebet

Gott, du Ursprung und Ziel aller Wege, du bist da, durch alle Zeiten, in guten und in schweren Tagen und über den Tod hinaus.

Wir wollen beten, aber es fällt uns nicht leicht. Wir wollen glauben, aber wir können es nicht.

Wir wollen dir vertrauen – hilf du uns. Wir wollen hoffen – steh du uns bei.

Nimm unser Schweigen als unser Bitten an. In dieser Stunde, Gott, sei bei uns.

Du hast …… aus Liebe geschaffen und ins Leben gerufen.

Wir bitten dich: Segne …… und nimm sie/ihn auf in deine unendliche Liebe und Barmherzigkeit.

Gebet

Gott, du Ursprung und Ziel aller Wege, du bist da, durch alle Zeiten und über den Tod hinaus.

Du hast …… aus Liebe geschaffen und ins Leben gerufen.

Wir bitten dich: Segne …… und nimm sie/ihn auf in deine unendliche Liebe. Amen

Besinnung:

Barmherziger Gott,in tiefem Glauben und voller Hoffnung vertrauen wir Dir das Leben von ………………. an, weil wir erahnen, wie Du in ihrem/seinem Leben auf so vielfältige Weise gewirkt hast.

Zugleich stehen wir aber auch zu unseren Grenzen, die im Miteinander erfahrbar waren.

Nicht immer konnten wir ……………. das geben, was sie brauchte. Nicht immer brachten wir ihr/ihm die Zeit, die Geduld, die Wärme und das Wohlwollen entgegen, dass sie/er verdiente und dass wir ihr/ihm gerne geschenkt hätten.

Kyrie eleison

Erfülle und vollende du Gott mit deinem liebenden und versöhnenden Geist all das, was im Leben von ………….. unfertig und bruchstückhaft geblieben ist. Nimm sie/ihn in Deine alle umfassenden Arme und lass sie/ihn Deine grenzenlose Liebe erleben.

Christe eleison

Wir sind hier: trauernd, wehmütig, beklemmt – was immer unser Herz jetzt bewegt. Es gibt bei vielen verheilte aber auch unverheilte Wunden und Narben aus der Beziehung zu ……………… Was immer es ist – jetzt ist die Zeit alles zu bedenken und vor sie/ihn und Gott hinzulegen und zu bitten:

Kyrie eleison

Herr Gott unser Heiland, deine Nähe und Zuwendung suchen wir alle Tage unseres Lebens. Erfüllt mit Erinnerung, Dankbarkeit und Schmerz sind wir hier, weil wir von Dir die Kraft erhoffen, die auch uns den Frieden bringt.

Rühre Du unsere Herzen an, damit wir unsere Fehler, unser Versagen und unser Ungenügen uns selbst und Anderen verzeihen können und auch über den Tod hinaus unserer/m Verstorbenen in Wohlwollen und Verzeihung gedenken, durch Christus, der von den Toten erstanden ist und unser Weggefährte sein will. Amen

Herr, wir bitten um dein Erbarmen:

Oft fühlen wir uns alleingelassen mit unserer Not. Gib uns ein Zeichen deiner Nähe. –

Herr, erbarme dich.

Oft verzweifeln wir an dem, was du unter uns geschehen lässt. Hilf uns verstehen. –

Christus, erbarme dich.

Oft lähmt uns das Leid dieser Welt und macht uns müde. Gib uns Kraft aufzustehen, auch wenn wir den Weg noch nicht wissen. –

Herr, erbarme dich.

 

Gott, du bist ein Freund des Lebens. Zeige dich uns durch Jesus Christus, zu dem wir rufen:

Wo uns die Worte fehlen, füll unser Schweigen aus. – Herr, erbarme dich.

Wo Hilflosigkeit und Wut uns bedrängen, bewahre unsere aufgewühlten Herzen. – Christus, erbarme dich.

Wo wir keine Antworten finden, nsprich du dein erlösendes Wort. – Herr, erbarme dich.

 

Du Gott des Trostes und der Versöhnung bist uns in deinem Sohn Jesus Christus nahe. Durch ihn bitten wir um dein Erbarmen:

Wo unsere Worte versagen, sprichst du dein erlösendes Wort. – Herr, erbarme dich.

Wo Verzweiflung und Fragen unser Leben verdunkeln, sendest du uns dein Licht. – Christus, erbarme dich.

Wo wir keinen Ausweg mehr sehen, nimmst du uns an der Hand. – Herr, erbarme dich.

Denn du bist der Retter aus tiefer Not. Du richtest die Gebeugten wieder auf. Bei dir ist Vergebung, damit wir das Leben in Fülle haben. Amen.

Röm 8, 34b-39
Christus Jesus, der gestorben ist mehr noch: der auferweckt worden ist, sitzt zur Rechten Gottes und tritt für uns ein. Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert? In der Schrift steht: Um deinetwillen sind wir den ganzen Tag dem Tod ausgesetzt; wir werden behandelt wie Schafe, die man zum Schlachten bestimmt.

Doch all das überwinden wir durch den, der uns geliebt hat. Denn ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Gewalten der Höhe oder Tiefe noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.

– Stille –

Joh 14,1-6
Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott, und glaubt an mich!
Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten?

Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin.
Und wohin ich gehe – den Weg dorthin kennt ihr.

Thomas sagte zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin die gehst. Wie sollen wir dann den Weg kennen?

Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

– Stille –

Liebe trauende Angehörige, liebe Trauergemeinde!

Abschied nehmen vom „hier sein, vom „in dieser Welt leben“, von Menschen Tieren, Pflanzen und Dingen, von dem was man als Mensch geschaffen und geleistet hat, fällt wohl allen Menschen schwer. Unser lieber verstorbener hat Abschied nehmen müssen von seiner irdischen Geschichte.

Er musste Abschied nehmen von allem was ihm lieb war:

……………..

Wenn wir auch zu recht traurig sind über den Tod unseres lieben Verstorbenen ……………, so dürfen wir wie er selbst glauben, dass sein begrenztes Leben verwandelt ist in ein Leben ohne Grenzen und Leid. Er hat einen Platz bei Gott.

Denn er ist es der alles Bruchstückhafte im Leben unseres lieben Verstorbenen verwandelt, heilt und wieder ganz macht.

Es hat Dinge und Beziehungen in seinem Leben gegeben, die ihm gut, manche aber auch nicht so gut gelungen sind.

Jetzt kann mit Gottes Hilfe alles zum Segen für ihn und für uns verwandelt werden. Dafür müssen aber auch wir unser Denken und fühlen überprüfen und korrigieren.

Sein Leben ist jetzt nicht wirklich weniger geworden, es ist aus unserem begrenzten Denken verschwunden und hineingegangen in einen für uns jetzt nicht fassbaren Zustand, den wir Ewigkeit nennen.

In einen Zustand wo wir glauben, dass der Mensch in seiner ganzen Größe, mit allen seinen Talenten und Stärken angenommen wird und zur Entfaltung kommt.

Unvergänglich in Ewigkeit ist alles das was unser liebender und versöhnender Gott mit uns Menschen begonnen hat.

Das Leben von …………….. ist nun geborgen in seiner liebenden Hand, jetzt bis in alle Ewigkeit.

Wir können jetzt ………………… nichts mehr sagen, kein liebevolles, kein dankendes, aber auch kein versöhnendes Wort, in Wirklichkeit begreifen wir alles nicht. Aber unsere Verbindung kann lebendig bleiben aus dem Glauben an die Auferstehung heraus. Dieser Glaube hat unseren Verstorbenen gelebt oder nur gebetet durch sein Leben und Sterben begleitet.

Amen

Lasst uns in einem Moment der Stille an ………………. denken, den Gott in sein himmlisches Reich gerufen hat.

Für einen verstorbenen Vater:
Gott, von dem alle Vaterschaft ihren Namen hat, erbarme dich deines heimgegangenen Dieners …………………….. der für die Seinen als treuer Vater gesorgt hat.
Nimm ihn auf in deinen Frieden und schenke ihm die Erfüllung aller Liebe und Treue.
Nimm alle, die er auf Erden zurückgelassen hat, in deinen gütigen Schutz,
damit sie bei dir geborgen sind. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.

Für eine verstorbene Mutter:
Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, als Mensch geboren aus der Mutter Maria,
erbarme dich deiner Dienerin ……………., die du aus der Mitte ihrer Familie weggerufen hast.
Vergilt ihr alle Liebe, die sie geschenkt hat, und lass sie ihren Angehörigen nahe bleiben durch die Fürbitte bei dir.
Nimm alle, die sie zurückgelassen hat, in deinen Schutz. Der du lebst und herrschst in alle Ewigkeit. Amen

Komm gut hinüber, …….. Engel mögen dich begleiten und führen auf deinem Weg. Geh heim zu deinem Gott. Dein Schöpfer empfange dich mit ausgebreiteten Armen. Sei geborgen in ihm – eine ganze Ewigkeit.

Er wecke dich auf zu neuem Leben. Er richte dich auf, ihn zu schauen. Er vollende, was unvollendet blieb.

Er heile alle Wunden, die das Leben dir schlug. Er verzeihe dir deine Schuld. Er lohne dir all deine Mühe und deine Liebe – das Gute, das andre durch dich erfahren haben. Er lasse es dir gut gehen in seinem Himmel. Und bleib uns verbunden, wir vergessen dich nicht. Denk auch an uns. Wir sehen uns wieder, in Gottes Himmel. AMEN

Hand auf den Sarg legen

……., dein Leben war einmalig und kostbar. Es sei gesegnet im Angesicht Gottes. Alles, was dir in den Sinn gekommen ist, alles, was du gedacht und erträumt hast, geglaubt und erhofft, alle Liebe, die du verschenkt hast, sei gesegnet durch den dreieinigen Gott. Kreuzzeichen

Alles, was du in die Hand genommen, angepackt und geschaffen hast, ob geglückt oder misslungen, alle Schuld, die du auf dich geladen hast, sei angenommen durch den dreieinigen Gott. Kreuzzeichen

Alles, was dir gegeben wurde, das Leichte und das Schwere, Freud und Leid, alles, was zu Ende geht, und auch das, was dein Leben überdauern wird und bleibt, sei getragen vom dreieinigen Gott. Kreuzzeichen

Gott sende dir seinen Engel entgegen. Er nehme dich bei der Hand und führe dich durch Dunkelheit und Nacht ins Licht. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Kreuzzeichen

„Zum Paradies mögen Engel dich geleiten,
die heiligen Märtyrer dich begrüßen
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem.
Die Chöre der Engel mögen dich empfangen,
und mit Christus, der für dich gestorben,
soll ewiges Leben Dich erfreuen.

………………………………………………………………..

Am Grab

Herr Jesus Christus, du hast drei Tage im Grab gelegen und durch deine Auferstehung das Grab für uns zum Zeichen der Hoffnung gemacht. Wir legen den Leib von …………. in dieses Grab und bitten Dich, sie/er ist den Weg ihres/seines Glaubens in Freude und Leiden zu Ende gegangen. Laß sie/ihn nun zusammen mit allen Verstorbenen dein Angesicht schauen und ihre/seine himmlische Wohnung beziehen. Darum bitten alle hier zum Gebet Versammelten. Amen

So spricht der Herr, der Dich erschaffen hat: „Fürchte dich nicht, denn ich erlöse dich; ich rufe dich bei deinem Namen: ……………, mein bist DU!“

Im Wasser (Weihwasser) und im Heiligen Geist wurdest Du getauft. Der Herr vollende an Dir, was er in der Taufe begonnen hat.

Von der Erde (Erde) bist Du genommen und zur Erde kehrst Du zurück. Sei gewiß, der Herr aber wird Dich auferwecken

Das Zeichen (Kreuz) unserer Hoffnung, das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, sei aufgerichtet über Deinem Grab. Der Friede ist nun mit Dir!

Fürbitten

Herr Jesus Christus, ohne dich können wir nichts vollbringen, weil du die verbindende Liebeskraft in jedem Menschen und in der ganzen Schöpfung bist. Darum sind wir mit dir und untereinander im Gebet verbunden und bitten Dich:

  • Für alle Menschen, die traurig sind über den Tod von …………….. Gib du ihnen Trost und Nähe.
  • Für alle Personen, die im Leben von …………….. durch sie Kraft, Hilfe und Liebe erfahren haben, sei mit ihnen auf ihrem Weg durch die Zeit.
  • Für die Menschen, die mitarbeiten an einer menschlicheren Welt. Sei du Kraft und Nahrung in ihrem Bemühen.
  • Für die Menschen, die leiden und trauern und ihre Gefühle nicht zeigen können. Laß sie tröstlich deine Nähe spüren.
  • Für den Menschen hier aus unserer Mitte, der als nächstes sterben wird. Schenke ihm ein gutes Sterben.

Christus, das was wir in Worten ausgedrückt haben und alles das was ungesagt in unseren Herzen lebt, ist Ausdruck unseres tiefen Vertrauens in Dich.

Bleibe bei uns, auch wenn es Abend für uns wird. Amen

Alles, was wir in Worte fassen können und was in dieser Stunde stumm und sprachlos in uns ist, legen wir in das Gebet, das uns Jesus gelehrt hat: Vater unser ………….

Wir grüßen Maria und empfehlen ….. ihrer Fürsprache: Gegrüßet seist du Maria ……………

Schlussgebet:

Herr unser Gott, voll Ehrfurcht vor dem Geheimnis des Lebens nach dem Tod und im Glauben, dass ………………. mit uns allen auferweckt wird und bei Dir mit uns Wohnung und Heimat findet, bitten wir jetzt um den Segen für unser Leben und für das neue Leben unseres Verstorbenen:

Gott segne euch und alle, die zu ….. gehören, und schenke euch Kraft.

Er segne eure Liebe füreinander und begleite euch auf dem Weg, der vor euch liegt.

Es segne euch der dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Nun geht hin und haltet und lebt in Frieden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .