FRIEDEN

FRIEDEN

Man glaubt es kaum, man sieht sie liegen,
Löwe und Lamm, sie halten Frieden,
jeder den andern respektiert,
nur so ist Frieden garantiert.


Wir Menschen müssen noch viel lernen,
von Neid und Streit uns schnell entfernen,
denn Terror, Krieg, Hass und Gewalt,
lässt nirgendwo die Menschen kalt.


Die Hand sich zur Versöhnung reicht,
das Böse schnell dem Guten weicht,
der Blick den Nächsten akzeptiert,
kein Herz begreift, was grad passiert.


Der Mensch in neuem Glanz erscheint,
die Seele lacht, kein Auge weint,
kein Elend mehr, weg ist der Zorn,
das Leben ist wie neu geboren.


Was gestern war, ist längst vorbei,
verklungen ist der böse Schrei,
die Zukunft scheint in neuem Licht,
Gott leuchtet auf in dem Gesicht.


Die Angst ist weg, der Kopf ist frei,
schlaflose Nächte sind vorbei,
ein neuer Tag, ein neues Leben,
lasst uns noch mehr nach Frieden streben.

This entry was posted in Poesie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .