Selbstmord – nicht mit uns!

Selbstmord – nicht mit uns!

Soll ich nun schreien oder fluchen,
mir Trost bei andern Göttern suchen,
soll ich nun beten oder weinen,
und alles erlebte nur verneinen.

Die Wut ist groß und auch die Trauer,
im Kopf entsteht die neue Mauer,
wie kann der Glaube das verkraften,
wenn die von oben hier mithaften.

Der Wert des Menschen ist zu achten,
der Schutz der Kinder zu beachten,
die uns als Beispiel vorgegeben,
als Messlatte auch für unser Leben.

Die Liebe ist das höchste Gut,
das Beispiel vieler macht mir Mut,
doch weiter unserm Gott zu glauben,
und niemand kann die Liebe rauben.

Gott schuf den Menschen ihm zur Ehre,
dass niemandem der Schutz verwehre,
ich diene weiter, ich kann hoffen,
das Tun von manchen macht betroffen.

Doch seine Botschaft gibt mir Kraft,
die Liebe leben, schafft mir Haft,
nach Vorne schauen, auf seinen Bund,
mit ihm im Boot, das gibt mir Grund.

Seine Liebe, die ist meine Stärke,
durch all mein Tun, ich immer merke,
mein Gott ist da, trotz aller Bürde,
mit Ihm schaff ich auch jede Hürde.

Drum glaub ich weiter, jeden Tag
ich werde kämpfen, bis zum Sarg,
lass mir nicht meinen Glauben stehlen,
wenn andere ihr Ziel verfehlen.

This entry was posted in Poesie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .